+++ Wir suchen Reinigungskräfte für unser Sportzentrum +++ Infos hier +++

 0481 88100  25746 Heide, Am Kirchhof 1-5, Sportzentrum / geöffnet: 05:00 bis 24:00 Uhr // Email und Social Media:

Nach dem Triathlon ist vor dem Triathlon!

Nach dem Triathlon in Arendsee folgte eine Woche später der O-See-Triathlon in Uelzen über die Mitteldistanz (1900 m Schwimmen, 90 km Rad, 20 km Laufen). Ausrichter war der Postsportverein Uelzen.

Am Wettkampftag war es, wie in Arendsee, sehr warm. Das Wasser hatte morgens um 7:00 Uhr schon 25 Grad.
Zu diesem Wettkampf reiste nur Volker Kilzer vom Postsportverein Heide an.
Hier sein Original-Statement nach dem Rennen:

Ich hatte heute in Uelzen bei der Halbdistanz eine Premiere der besonderen Art: Ich wurde Letzter... Allerletzter! Und ich habe dafür noch nicht einmal eine Ausrede.

Dass wir bei 25,5 Grad Wassertemperatur Neo-Verbot hatten, betrifft ja jeden. Auch die Alten ab AK 60 (24,6 Grad).

Von Anfang an lief es einfach nicht. Ich war einfach nur saft- und kraftlos. Auch beim Radfahren konnte ich keinen Druck auf die Pedale bekommen und wurde immer weiter nach hinten durchgereicht.
Beim Laufen musste ich dann einen Wandertag einlegen.

Es war heute nur Krampf und Kampf, aber nach einer elendlanger Zeit habe ich dann gefinisht.
Ich glaube, so lange hat von uns noch keiner für eine Halbdistanz benötigt.

Ist man immer noch froh und stolz?
Ich ja, denn ich habe mich durchgerungen und habe trotz saumäßiger Leistung gefinisht.

Als Letzter ins Ziel zu kommen hat aber auch positive Seiten:

  • Auf den letzten Runden wird man von jedem Streckenposten mit Namen angefeuert und in der letzten Runde konnte ich mich bei allen persönlich bedanken.

  • Meine letzte Runde wurde über Mikrofon für alle hörbar angekündigt. Peinlich? - Nicht wirklich.

  • Kurz vor dem Ziel und beim Zieleinlauf standen dann alle Streckenposten und Helfer und haben gejubelt. - Gänsehautgefühl!

  • Im Ziel bekommt man 3 Weizenbier, Cola, Wasser, Kuchen und Brötchen an den Tisch gebracht.

  • Von Skinfit habe ich einen "Genießer-Rucksack" geschenkt bekommen, weil ich die Zeit am meisten genossen habe.

  • Vom Organisator persönlich habe ich für das nächste Jahr einen Startplatz in Uelzen oder Arendsee geschenkt bekommen.

Fazit für mich:

Ich bin jetzt total kaputt und benötige erst einmal eine längere Pause. Aber Triathlon ist einfach ein geiler Sport und Letzter zu werden ist keine Schande. Nach der Pause werde ich in Pequera wieder angreifen.

Liebe Grüße

Volker

Fazit für uns:

Lieber Volker,
von wegen "saumäßig" - 1900 m Schwimmen, 90 km Rad, 20 km Laufen - das muss man erstmal schaffen. Und das auch noch bei den Temperaturen!
Wir finden, Du hast eine großartige Leistung erbracht. Ohne Team unterwegs, bist Du dieses Mal alleine gestartet, und wie Du schon erwähntest: Du hast es durchgezogen!

Wir gratulieren Dir für Deine erfolgreiche Teilnahme und wünschen Dir und auch Deinen Kameraden eine gute Erholung nach den Wettkämpfen der letzten Wochen.

Gleichzeitig freuen wir uns auf die kommenden Berichte, wenn hoffentlich alle unserer Triathleten gut erholt und voller Tatendrang wieder mit am Start sein werden.

.

Du hast Interesse am Triathlon und Du willst nun auch testen, was in Dir steckt?

Dann schau unbedingt mal hier vorbei!

Da findest Du auch den Veranstaltungskalender mit den anstehenden Wettkämpfen.